Veeh-Harfen-Unterricht

Speziell für Erwachsene und Senioren

Als Unterrichts- bzw. Ensemble-Angebot für Senioren eignet sich die Veeh-Harfe besonders, da das Instrument kein mühsames Notenlernen erfordert. Bei der nach dem Vorbild der Akkordzither 1987 von Hermann Veeh entwickelten Harfe sind über einen geschlossenen Korpus frei schwingende Saiten gespannt (zwei Oktaven in chromatischer Anordnung), die mit Fingern gezupft oder mit einem Plektrum angeschlagen werden können. Eine speziellle grafische Notation, aus der die Lage und Reihenfolge der Töne ersichtlich ist, wird zwischen Saiten- und Resonanzkörper geschoben - Notenwerte sind dabei in vereinfachter Form dargestellt. Dies ermöglicht ohne Vorkenntnisse ein leichtes Spiel und garantiert raschen Lernerfolg. Bevorzugtes Repertoire sind Volkslieder, Tänze oder kleine klassische Stück.

Die Veeh-Harfen-Seniorengruppe in Schöngeising trifft sich seit 2009 regelmäßig zu einer gemeinsamen Probenstunde.