Schöngeising

Viel Spaß hatten im vergangenen Schuljahr wieder die kleinen und großen Schüler wie auch die Zuhörer in zahlreichen Musikschul-Konzerten, etwa bei "Konzert im "Mai im Pfarrheim oder beim Konzert der Schöngeisinger Klavierschüler im Steinway-Haus München. Bei den Freiwilligen Leistungsprüfungen, die in Schöngeising für die Schüler aus allen Mitgliedsgemeinden statt fanden, nahmen mit großer Freude 58 Kinder und Jugendliche teil. Zum ersten Mal wurde dabei das von unserer Schule neu eingeführte Junior3-Abzeichen und die silberne Stimmgabel (D2) vergeben.

Ein besonderes "Higlight" war auch die Verleihung des Kulturförderpreises durch den Kulturverein Fürstenfeld e.V an unsere Schule, den Monika Stöhr stellvertretend am 4. Mai 2012 im Rahmen eines feierlichen Konzertes im Veranstaltungsforum Fürstenfeld entgegen nehmen durfte.

Im Herbst begannen in diesem Schuljahr die intensiven Proben zum "Grusical", das im Januar 2013 viermal sehr erfolgreich aufgeführt wurde.

"Geisterstunde auf Schloss Eulenstein" war das erste große Projekt, das unsere Schule im Rahmen der Feierlichkeiten zum Dorfjubiläum "1250 Jahre Schöngeising" veranstaltet hat. Wir freuen uns, dass wir noch mit drei weiteren großen Vorhaben das Jahr 2013 in Schöngeising bereichern können: "GEHEN - HÖREN - SEHEN", ein akustischer Spaziergang durch Schöngeisinger Wald und Wiesen wird am 28. April eröffnet, "Schöngeisinger G'schichtn" findet am 10. November zu dritten Mal im Rahmen des "Konzerts im Dorf" statt und in Zusammenarbeit mit der Pfarrei bringen unsere Schüler sowie weitere Schöngeisinger Kinder die Weihnachtsgeschichte von Carl Orff am 15. Dezember in der Kirche zur Aufführung.

Während "Schöngeisinger G'schichtn" - diesmal sind neben Anekdoten und Legenden der ZeitzeugInnen historische Häuser am Ort das Thema - vielen bereits ein Begriff sind, sollte vielleicht das Projekt "GEHEN - HÖREN - SEHEN" noch näher beschrieben werden.

Für den akustischen Spaziergang haben sich Musiker, bildende Künstler und Architekten, Historiker, Akustiker und Instrumentenbauer unter der Federführung der Heinrich Scherrer Musikschule zusammengetan. Zwölf Hör- und Klangstationen werden auf einem 3 km langen Rundweg vom Dorfkern an der Amper entlang durch den lichten Mischwald der Amperleite zurück zum Ausgangspunkt installiert werden.

Diese akustischen Attraktionen regen den Spaziergänger dazu an, inne zu halten und den jeweiligen Ort mit Augen und Ohren bewusst wahrzunehmen oder selbst kreative Aktionen auszuprobieren. Vor allem Familien wird viel geboten, denn Kinder werden spielerisch mit akustischen Phänomenen vertraut gemacht.

Dazu passend beteiligten wir uns am Ferienprogramm 2012 der Gemeinde Schöngeising mit einem Bastelnachmittag für Klangspiele aus Naturmaterialien nach dem Motto "Musik aus der Natur" bzw. "Musik der Natur hören". Ein von allen Beteiltigten  g e m e i n s a m  hergestelltes Windspiel wird auch auf unserem "Klangweg" aufstellt werden, der vom 28. April bis zum 30. Oktober begehbar ist.