Projektbeschreibung

Ein akustischer Spaziergang durch Schöngeisinger Wald und Wiesen.

28. April bis 30. Oktober 2013

Beginn auf der Maibauminsel / Bruckerstraße in Schöngeising.

 

Anlässlich der 1250-Jahr-Feier der Gemeinde Schöngeising im Jahr 2013 haben sich Musiker, bildende Künstler und Architekten, Historiker, Akustiker und Instrumentenbauer zusammengetan und unter der Federführung der Heinrich Scherrer Musikschule einen akustischen Spaziergang durch Schöngeisinger Wald und Wiesen mit dem Titel "GEHEN-HÖREN-SEHEN" erarbeitet.

Zwölf Hör- und Klangstationen werden von April bis Oktober 2013 auf einem ca. 3 km langen Rundweg vom Dorfkern an der Amper entlang durch den lichten Mischwald der "Amperleite" zurück zum Ausgangspunkt installiert sein.

Sie regen den Spaziergänger dazu an, inne zu halten und den jeweiligen Ort optisch und akustisch bewusst wahrzunehmen oder selbst kreative Aktionen auszuprobieren. So macht beispielsweise eine Station auf die akustisch reizvollen Fließgeräusche der Amper aufmerksam. Der Nachbau einer römischen Legionärstrompete auf der Amperinsel erinnert an die Präsenz der Römer im Ort vor 2000 Jahren und auf dem Waldxylophon kann die eigene musikalische Kreativität an einer landschaftlich reizvollen Stelle im Laubwald entdeckt werden.

Ein Informationsblatt mit Karte und Erläuterungen begleitet den Spaziergänger auf seinem Rundweg. Hinweisschilder vor Ort führen in die Eigenheiten und Nutzungsmöglichkeiten der Stationen ein.

Der akustische Spaziergang spricht alle Menschen an, die gerne in der Natur unterwegs und neugierig darauf sind, ihre Sinne zu öffnen und zu schärfen. Vor allem Familien wird viel geboten, denn Kinder werden spielerisch mit akustischen Phänomenen vertraut gemacht. Sie haben beispielsweise die Möglichkeit ein "Waldtelefon" auszuprobieren oder beim "Waldsofa" einfache Instrumente aus Naturmaterialien zum Klingen zu bringen. Geführte Wanderungen können von Schul- und Kindergartengruppen wie auch Individualbesuchern gebucht werden. Themenkonzerte an einzelnen Stationen sollen die Verbindung von Natur und Musik auf besondere Weise erfahrbar machen.

Die Umgebung Schöngeisings mit den Naturschutzgebieten längs des Ampertales ist traditionell ein attraktives Wander- und Erholungsgebiet. Der akustische Spaziergang sieht sich als Bereicherung der touristischen Angebote der Region Fürstenfeldbruck und wird überregional beworben.