Danksagungen

Bei allen Gestaltern von "GEHEN-HÖREN-SEHEN" möchten wir uns sehr herzlich bedanken. Ohne ihre besonders engagierte Unterstützung und ihre großzügigen Sachspenden hätte die Heinrich Scherrer Musikschule dieses Projekt nicht realisieren können.


Ein nachdrückliches Dankeschön sei auch den weiteren zahlreichen Helfern und den Sponsoren ausgesprochen.

Weitere Danksagungen:

Wir danken der Museumsleiterin Dr. Eva v. Seckendorff (www.stadtmuseum-ffb.de), die seit vielen Jahren der Musikschule eng verbunden ist und uns bei "GEHEN-HÖREN-SEHEN" von Anfang an als Mentorin mit Rat und Tat zur Seite stand.

Wir danken der Graphikerin Birgit Helwich (www.fineart-design.de), die mit ihrer künstlerisch überzeugenden Konzeption für die Info-Karten, -Flyer und -Tafeln unserer Freiluftausstellung "GEHEN-HÖREN-SEHEN" ein besonders ansprechendes "Gesicht" gegeben hat.

Wir danken Sabine und Robert Fies (www.piano-fies.de) für ihre so hilfreiche und großzügige Unterstützung bei der Installation unseres "Waldklaviers".

Wir danken der Firma Albrecht (www.albrecht-gartenbau.de) für ihre spontane und großzügige Hilfe bei der Einrichtung unseres "Waldtelefons".

Wir danken der Druckerei Gauck (www.gauck.de) für die freundliche Unterstützung unseres Projektes.

Wir danken Kilian Volz (www.piano-volz.de) ganz herzlich für seine Unterstützung von "GEHEN-HÖREN-SEHEN", insbesondere für die klangliche Verfeinerung der Baumharfe und die Betreuung des Waldklaviers.